Followers :D

Samstag, 28. April 2012

Hallo,ich bin Luisa und ich glaube,ich bin hier falsch!!!

Kennt ihr das,wenn ihr einfach denkt,dass alles an euch vorbei zieht und ihr nirgendswo richtig hingehört.Genau so fühl ich mich gerade,ich befinde mich eher in einer Traumwelt wo alles wundertoll ist.Ich weiß nicht was es ist,doch wenn man wie ich jetzt weniger zutun hat,denkt man viel häufiger über das Leben nach:"Was will ich machen?Mit wem will ich mein Leben verbringen?Und wer sind meine Freunde,die zu mir halten?"
In den letzten Tagen versuche ich mir genau diese Fragen zu beantworten.Also was will ich machen?Ich will Modedesignerin sein,die ihren kreativen Kopf ausleben kann und auch für ihre Arbeit geschätzt wird.Ich habe Ziele und auch Träume,doch kann ich mir jemals was davon erfüllen?Wenn ich schon so schlecht in der Schule war,hab ich überhaupt eine Chance,dass ich eine vernünftige Ausbildung bekomme,geschweige irgendwann in diesen Beruf mein Geld verdienen kann?!Natürlich keiner weiß das.Also diese Frage kann ich momentan noch nicht beantworten,ich muss halt abwarten was passiert.Und das ist das Problem,ICH HASSE WARTEN!
Kommen wir zu der 2.Frage:Mit wem will ich mein Leben verbringen?Da gibt es nur einige richtige Antwort und dass ist sein Name.Der Junge,den ich schon länger kenne,mit dem ich zusammen war,eine gemeinsame Zeit verbracht habe,der meine große Liebe ist.Und ich bin mir sicher ER IST ES.Zur Zeit ist es nur leider so,dass ich nicht mehr damit klar komme,dass er so weit weg ist.Ich zieh mir schon die ganze Zeit Liebesfilme/serien rein,weil ich genau sowas haben will.Ich will das ich und er auch so sind und alles wieder harmonisch läuft.Ich weiß,ich höre mich an wie so eine Kranke,die glaubt dass Filme war werden können und man seine wahre Liebe findet.Doch irgendwas wahres müssen die Filme doch haben.Ich kenne meine wahre Liebe zum Glück schon und dass ist kein GELABER,wie von solchen Teenie-Mädels,die jede zweite Woche ihre "wahre Liebe" gefunden haben und dann sich wieder trennen,weil er ein Arschloch war.Und so als Zwischenbemerkung,wir Frauen sind auch nicht ohne.Wir können manchmal fieser sein,als ein Mann.Doch können wir nicht ohne sie sein.Und ich kann nicht ohne ihn sein.Ich vermiss ihn,aber wie seit einem guten Jahr werde ich nicht aufgeben oder ihn an irgendeine möchtegern Tussi verlieren.Er weiß,dass ich für ihn richtig bin und ich weiß,er ist richtig für mich.Also die Frage kann ich ganz leicht beantworten,doch müssen wir auch sehen ob ich dieses Ziel erreiche.
So und jetzt auch eine sehr sehr wichtige Frage:Wer sind meine Freunde?Oder allgemein was sind Freunde?
Ich weiß,dass ich sehr oft keine gute Freundin bin.Ich versuch immer für alle dazu sein,doch kann ich nicht still schweigen wenn mir irgendetwas nicht passt.Ich sag meine Meinung,manchmal liebevoller aber auch manchmal verletztend.Doch sonst nimmt mich doch keiner Ernst.Wer braucht denn Bitteschön eine Freundin,die dir immer nur Recht gibt und nicht mal ihre eigene Meinung äußern kann.Das ist keine Freundschaft,dass ist einfach nur nervend.Auch weiß ich,dass ich wenig Freunde habe,weil ich viele aus meinem Leben verband habe,die mir nicht gut getan haben.Die Freunde,die bei mir noch übrig bleiben sind sehr unterschiedlich vertreten.Die eine Freundin,ist wirklich immer für mich da.Sie glaubt an mich und sagt mir aber auch wenn ich ein Fehler mach.Und sie merkt auch immer wenn was nicht mit mir stimmt.Wir sind eigentlich schon ein eingespieltes Team.Meine andere sehr gute Freundin,ist ein sehr verpeilter Mensch,mit der man jedoch viel Spaß haben kann und auch über soo viel reden kann.Wir kennen uns jetzt schon einige Jahre und uns verbindet viele Erlebnisse.Dann mein sehr lustiger Kumpel,der schon eher wie mein Bruder ist.Er bringt mich immer zum lachen und bei ihm kann ich so sein wie ich bin.Sie sind alles soo liebe Menschen,doch verstehe ich manchmal meine anderen Freunde nicht.Es gibt einige,also da weiß ich nicht mal selber,ob es meine Freunde sind oder ob ich sie so nennen kann.Ich glaube in der letzten Zeit sind es eher Bekannte geworden,mit denen man mal so bissel oberflächiges Zeug quatscht und das wars.Doch frag ich mich,was ist aus denen geworden?Einige hatten ihre Prinzipien,haben sich auch mir anvertraut,doch irgendwie lassen sich einige auch einfach einlullen und ihnen ist es egal ob sie ausgenutzt werden oder nicht.Vielleicht bin ich einfach viel zu nachtragend.Aber ich kann nicht vergessen was war und wenn es nicht mehr geht sollte man sich von Personen trennen.Und wenn ich das beschließe dann bleibt das so.Ich bin bei so was einfach konsequenter,weil ich nicht im nachhinein als schwache Person rüber kommen will oder dass einige mich nur benutzen.Das hab ich nicht verdient,eigentlich hat sowas niemand verdient.Doch jeder hat sein eigenes Leben,es ist nur schade,wenn man sich so auseinander lebt und ich aus ihren Leben entfernt werde.Vielleicht habe ich sie auch schon länger aus meinem Leben gestrichen und mir wird es jetzt erst bewusst,dass sie mir nicht mehr wichtig sind oder man sich einfach nichts mehr zu sagen hat.Manchmal glaub ich auch,ich bin dazu geboren,um Einzelgängerin zu sein.Obwohl ich mir es wünschen würde,einen Menschen für mich zu haben,gerade vielleicht so als Freundin.Es klingt kindisch,aber jeder brauch einen Menschen für sich.Wenn es nicht der Partner ist,dann wenigstens eine Beste Freundin.Doch vielleicht ist es auch besser,mehrere Freunde zu haben,die so unterschiedlich sind wie meine,in denen man so seine Beste Freundin findet.Als Fazit für diese Frage,glaube ich,dass man sich einfach auseinander lebt und man kann einfach nichts dagegen tun.Auch wenn du nur eine Hand voller Freunde hast,ist doch egal,solange du ihnen vertrauen kannst,ist alles perfekt.
Und apropro wer hat nochmal gesagt,dass weinen hilft,um sich besser zu fühlen?Ich muss seit Tagen nur weinen,weil ich mir meinen Kopf zerbreche,ob ich alles richtige mache oder wie mein Leben verlaufen soll.Und geht es mir jetzt besser?NEIN!!Weil weinen nur dass heraus lässt,was das Herz nicht mehr ertragen kann,doch es ist keine Lösung für alle Sorgen,dass steht schon mal fest.Doch ich kann nur weinen,ich glaube der ganze Schmerz muss einfach mal raus,sonst platze ich irgendwann.
Das Einzigste was mir jetzt noch hilft,ist einfach schlafen zu gehen und zu träumen und zu hoffen,dass morgen ein neuer aufregender Tag ansteht,der mir zeigt wofür ich lebe oder wohin mein Leben mich leitet.

Kommentare:

  1. ich kann dich gut verstehen, ich sag auch immer, was ich denke. bei einigen kommt es sehr positiv an weil sie immer auf deine Ehrlichkeit bauen können, bei anderen ist es genau das Gegenteil, da kommt es sehr scheiße ein.

    http://anni-kaempferherz.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Hey :) Schön dass ihr meinen Post durch gelesen habt.Ich würde mich über Meinungen und Kommentare sehr freuen :)

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...